veloclub.sg

Jugend

Die Jugendgruppe übt sich im Trial

Nachdem wir uns bereits schon mehrmals auf dem Radball-Velo versucht haben, wollen wir nun eine neue Radsport-Disziplin kennen lernen. Wir haben die Ehre, dass wir am Samstag, 2. März 2013 von 09.00-11.30h von Roman Iten (Nachwuchs-Nationaltrainer Trial) besucht und gecoacht werden! Wir werden ein paar Showeinlagen bestaunen dürfen und uns selber im Trial üben.

Trialfahrer sind Akrobaten auf dem Fahrrad. Das Fahrrad gleicht einem sehr kleinen Mountainbike oder einem BMX, erlaubt jedoch mit seinen breiten Pneus und dem kleinen Rahmen Kunststücke, die am Rande der physikalischen Möglichkeiten liegen. Die Athleten springen mit ihrem Fahrrad auf eine Mauer oder vier Meter in die Tiefe, ohne dabei die Kontrolle über das Sportgerät zu verlieren. Die Sportler benötigen viel Mut, Technik und Kondition, um den hohen Anforderungen auch nach längerer Wettkampfdauer noch zu genügen. Jedes Abstellen eines Fusses auf dem Boden wird mit einem Strafpunkt gewertet. Gewinner eines Wettkampfs ist also der Fahrer mit der geringsten Punktzahl.

Folgender Filmausschnitt bietet einen kleinen Vorgeschmack: http://www.youtube.com/watch?v=OhLhy_ivwdU

Die genauen Anmeldeformalitäten und Örtlichkeiten werden per Mail zugeschickt.

Sportliche Grüsse
Das Leiterteam der Jugendgruppe

Vorbereitung: Velotour Jugendabteilung

Wir haben uns am 19.Januar im Schulhaus Bürgli getroffen, um die Vorbereitung für unsere diesjährige Velotour zu machen.

 

Nach der Sammlung und Abwägung der Vor- und Nachteile der Übernachtung in einer Unterkunft gegenüber dem Zelten hat sich die Mehrheit für das Zelten entschieden.
Für die Tour wurden drei Vorschläge erarbeitet:
1.) St. Gallen - Ravensburg - St. Gallen;
2.) St. Gallen - Walenstadt - Schmerikon - Ricken - St. Gallen;
3.) Disentis - St. Gallen

In der Abstimmung hat die Tour Disentis - St. Gallen die meisten Stimmen erhalten.

Hier somit die ersten Eckdaten:

Tour und Datum:

Wir werden am Samstag, 18. Mai 2013, in  St. Gallen um 09.03h den Rheintal-Express nach Chur besteigen und anschliessend mit der Rhätischen Bahn nach Disentis hochfahren. Dort werden uns die beiden Steinböcke Gian und Giachen begrüssen. Anschliessend werden wir in drei Etappen mehrheitlich dem Vorderrhein und Rhein (Fluss) entlang nach St. Gallen zurückfahren. Wir werden dabei ca. 165km zurücklegen, d.h. ca. 55km pro Tag. Die Strecke geht im ersten Teil erstmal runter und dann sehr flach. Am Pfingstmontagnachmittag (20. Mai 2013) werden wir wieder in St. Gallen sein.

 

{joomplu:81 detail}

 

Hauptmenü

Login